23. Juni 2013

Kochschule alla Italia....Mmmmhhhh

Kennt ihr diese kleinen italienischen Restaurants, bei denen man gerne sagt: "Das ist mein Lieblings - Italiener" ?
Diese Italiener mit höchstens 8 Tischen und auf jedem dieser Tischchen ist ein rot-weiß kariertes Tischdeckchen? Mit den leckersten und frischsten Gerichten, die man sich vorstellen kann? Mit einem Kellner, der an den Tisch kommt und in seinem typisch italienischen Akzent seine Empfehlung für das Gericht gibt, was man vergeblich auf der Karte sucht??
Wenn Ihr so einen kennt, dann wisst ihr ja, wie toll unser Lieblings - Italiener ist!
Aber das Beste ist, dass mein Lieblings - Italiener jetzt auch noch Kochkurse anbietet und so einen habe ich meinem Liebsten zu seinem letzten Geburtstag geschenkt - ganz uneigennützig habe ich natürlich den für Paare ausgewählt.

Gestern war es dann endlich soweit, nachdem mein Liebster und ich noch schnell bei einem Geburtstag ein Stück Kuchen gemampft haben sind wir losgedüst, haben noch ein befreundetes Pärchen abgeholt, die sich auch angemeldet hatten und schwups...standen wir, mit insgesamt 12 Teilnehmern in einer italienischen Küche und durften die leckersten Gerichte zaubern...






Als erstes gab es Mozzarella Ripiena - Gefüllte Mozzarella und
Melanzane alla Griglia con Pomodori - gegrillte Auberginen mit Tomaten



So einfach und sooo gut!


Tomaten wurden mit den Resten der ausgehöhlten Mozzarella gemixt und mit frischen italienischen Kräutern gewürzt. Die gefüllte Mozzarella wurden für 3 Minuten in den Ofen geschoben und lecker angerichtet.

Als nächstes gab es - wie soll es auch anders sein, in der italienischen Küche? Jawohl! Pasta! um genau zu sein: "Farfalle Alla Ricotta e Pomodoro - Schmetterlingsnudeln mit Ricotta Käse und Tomatensoße.


Den Nudelteig haben wir selber erstellt - mit ganz viel Mehl, weil wir ja 12 Leute sind :-) 
Der Teig wurde gerollt, durch die Maschine geschoben und in der Zeit des Trocknen haben wir die Mozzarella mit Aubergine vernascht.


Bei der Erstellung der Farfalle waren sich die 12 neuen Köche irgendwie uneinig was die Größe angeht. 


Nichts desto trotz waren die Nudeln wirklich lecker! Leider hab ich die Erstellung der Ricotta Tomatensoße verpasst - einzig einen letzten Schuss Cognac hab ich mitbekommen.


Voilà

Nach dieser köstlichen Vorspeise ging es ans Hauptgericht: Lombo di maiale - Schweinelenden auf toskanische Art mit Kartoffel-Erbsenpüree.




Dazu gab es natürlich eine leckere Soße, die mit der eigentlichen Marinade, aus Knobi, Olivenöl und Zitronenschale gewürzt wurde. Übrigens haben wir alle Rezepte bekommen. Allerdings haben wir auch schnell  gelernt, dass wir uns fast überhaupt nicht daran halten...so war das Arbeiten in der Küche nicht nur äußerst kreativ, sondern auch total spannend, weil keiner wusste was als nächstes kommt - Das Motto lautete eher: sehe und verstehe...das war richtig toll!


Die Soße bestand aus: Rosmarin, Olivenöl, Weißwein und Gemüsebrühe. Und jetzt kommts: Die Soße wurde angedickt mit einem Stück Butter, was vorher in Mehl gewälzt wird. Also keine typische (deutsche) Mehlschwitze, sondern einfach ein in Mehl getauchtes Stück Butter - gern auch ein paar mehr und rühren, rühren, rühren...



Das Kartoffel-Erbsenpüree bestand übrigens aus Kartoffeln, Erbsen, Salz, Pfeffer und Muskatnuss und war somit auch kein Hexenwerk hatte aber durch die Zugabe der Erbsen eben eine leckere Zusatz-note und war auch schöner anzusehen, als ein übliches Kartoffelpü.

Nach dem Hauptgang waren wir alle pappsatt, aber so ein Dessert ging doch noch rein. Ich stell mir immer vor, dass die flüssige, süße Kleinigkeit noch in die letzten Zwischenräume im Magen gleitet :-)

Leider hab ich von der Pistazien-Mascarpone-Mousse kein Bild mehr für Euch, aber ich sag Euch es war die reine Kalorienbombe mit Mascarpone, Eiern, Pistazien-Creme und Zucker - einfach ein Traum!

Ja und das war es dann auch schon. Wir hatten einen tollen Abend, haben viel gelernt und würden es jederzeit wieder machen. Es waren tolle Leute dabei und wir hatten so viel Spaß! Also falls ihr noch ein Geschenk für Euren Liebsten braucht, wäre das ein heißer Tipp :-) 

So und nun werde ich meinen Holunderblütensirup ansetzten. Ich wünsche Euch einen tollen Sonntag...

Kommentare:

  1. Liebe Julia;
    zualler erst möchte ich dei Dir für deinen aufmunternden und herzlichen Kommentar bedanken.
    Heute bin ich mal zu Gast bei Dir und nun läuft mir das Wasser im Munde zusammen.
    Bis bald und lieben Gruß, Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta!
    Interessante Bilder von Eurer Italienischen Kochschile! Da lernt man ja hier noch was!;-))
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. oooooooooooh sieht das leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeecker aus...danke für den augenschmaus ;-)
    ♥silke

    AntwortenLöschen